spanien

Mujeres del grupo aktzept

mujeres

 

Tras un taller intenso durante la „Theater-Sommerschule“ en el Teatre Clavè (Tordera / Cataluña) nace aktzept, una asociación que promueve la educación performativa:

„Se abre el telón y aparecen 12 mujeres dispuestas a poner patas arriba la enseñanza. Si aún no sabes de qué va la película, te contamos que lo nuestro es teatro y dramatización aplicados a la docencia. Suena divertido, pero probarlo lo es incluso más. Porque aprender haciendo supone una revolución para todos los sentidos. Como nos pasó a nosotras el día que nos picó el bicho de la interpretación y quisimos conjugarlo con aprender lenguas y culturas.

El fruto de tanta inquietud promete no dejarnos indiferentes. Así nace Aktzept, una asociación cultural sin ánimo de lucro, el 8 de julio de 2016 en el transcurso de la tercera edición de la Escuela de Teatro de Verano de Tordera, Cataluña, en el Teatre Clavé.

La iniciativa parte de un grupo de profesoras de idiomas con inquietudes similares que llevamos unos años trabajando con el teatro y la dramatización en el aula de lengua extranjera en diferentes instituciones educativas. En nuestra experiencia hemos comprobado los resultados beneficiosos que este trabajo ha tenido no sólo en el aprendizaje de los estudiantes, sino también en el desempeño y rendimiento como profesoras.

Con Aktzept queremos crear un espacio de encuentro entre lenguas y culturas a través de la expresión artística para promover los valores del arte como modelo educativo en la enseñanza. Naturalmente deseamos contar con la ilusión, el apoyo y los conocimientos de todas las personas que quieran unirse a esta nueva aventura. Estaremos encantadas de escuchar propuestas, organizar encuentros, promover intercambios y ofrecer formación para quienes así lo deseen.

Estamos seguras de que, ahora que hemos subido el telón, no habrá quien nos detenga. Ya lo decía Shakespeare: hombres y mujeres actuamos en el gran escenario del mundo. Sí, también profesores y alumnos. Lo nuestro es puro teatro.“

logo aktzept

Kings & Queens

@ Madrid gay pride orgullo gay 2015

Träume, Drama, Tradition – Semana Santa in Zamora

image

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sancti Petri / Chiclana de la Frontera, Andalusien

IMG_0634.JPG IMG_0636.JPG IMG_0635.JPG IMG_0637.JPG

Cajas de fósforos: obras de arte = objetos para jugar

Happening de arte con Rocío Plúas, curado por Mariana Leyva en Malasaña (Madrid)

Cabo de Gata

Mina de sal-2   abandonado-2

Alhambra

Alhambra-panorama-2

Maurisches Erbe in Granada – von atemberaubender Schönheit

Die Läden von Gràcia . The authentic shops of Gràcia

Gràcia ist ein ganz besonderer Stadtteil Barcelonas. Genau genommen erinnert mich das Bohème-Viertel der katalanischen Design-Metropole an meine Kindheit in Frankfurt am Main, was sicherlich verwundern wird, denn: Was kann das hessische Apfelwein- und Bankendomizil schon mit der Weltstadt Barcelona gemein haben? Nun, ich spreche nicht über Barcelona und auch nicht über Frankfurt, sondern über Gràcia und Bockenheim. Und der Bezugspunkt des in meiner Erinnerung stattfindenden Vergleichs sind die kleinen Läden. Hier (in Gràcia) finde ich in einer Atmosphäre stehengebliebener Zeit die authentischen Läden wieder, die im Laufe der Jahrzehnte in so vielen Städten inzwischen von Markenketten und Franchise-Unternehmen abgelöst worden sind.

An diesem Wochenende wird wie immer im August das Stadtteilfest in Gràcia gefeiert, bei dem die Nachbarn ihr Barrio dekorieren und gemeinsam auf den Straßen speisen, trinken und tanzen. In diesem Jahr kann ich leider nicht dabei sein, aber die Fotos vom vergangenen Jahr sind hier zu finden >> Fiesta de Gràcia 2013

Costa Brava’s patio

Who sais that Cataluña only consists of Barcelona and the beaches? Only 100 miles from BCN, half way to Andorra, there is the beautiful „ruta del encanto“ towards the Vall de Sau and Collsacabra …

Panorama view from Cantonigròs
Panorama view from Cantonigròs

Viewpoint @ Tavertet
Viewpoint @ Tavertet

Vall de Sau
Vall de Sau

Begur & La cuna mediterránea

Begur-gr-2

Vorbereitung einer Reise zu CAMUS – ans Mittelmeer – la cuna mediterránea
Mittelmeer-WZ

Barceloneta

barceloneta-2

María en Cáceres

María.sw-2 Maria en Cáceres

The old Spain behind roman walls

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das alte Spanien hinter römischen Mauern –
Procesión del silencio de la Cofradía de Nuestra Señora de las Angustias & Procesiones de la Hermandad del Santísimo Cristo de las Batallas, Semana Santa in Ávila

Carnaval en Gràcia

Carnaval en Gràcia-WZ
>> Art&Style4living

Impressions from Just MAD art fair

Just MAD-1-WZ Just MAD-2-WZ Just MAD-3-WZ Just MAD-4-WZ

Theater-Sommerschule

>> Información en español

Lehrerfortbildung am Teatre Clavè in Tordera (bei Girona / Katalonien) vom 30.06. bis 5.07.2014
Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl jedoch begrenzt. Kostengünstige Unterbringung in der Finca Mas Panella in Tordera.

Teatre Clavè

Im Rahmen der Bildungskooperation am Goethe-Insitut Madrid unterstützen wir die Theaterarbeit als Mittel des Unterrichts und die darstellerische Kreativität als wichtiges Element im Rahmen ganzheitlichen Lernens. Dazu führen wir seit Jahren in Zusammenarbeit mit anderen Goethe-Instituten in Südwesteuropa Theaterfestivals durch, um die Begegnung zu fördern und den beteiligten Schülern die Möglichkeit zu geben, ihre im Kontext des handlungsorientierten Deutschlernens entstandenen Stücke präsentieren zu können.

Um die Deutschlehrer an Schulen und Universitäten bei ihrer Theaterarbeit zu unterstützen und sie in theaterpropädeutischen und –didaktischen Fragen weiterzubilden, richten wir 2014 zum ersten Mal als Lehrerfortbildungsmaßnahme eine Theatersommerschule ein, während der das kreative, handlungsorientierte Theaterspiel im Vordergrund steht. Darstellendes Spiel, Tanz und Musik gehören zum angewendeten Repertoire während dieser Woche in idyllischer Umgebung, die gleichzeitig ein professionelles Theater bietet. Ebenfalls professionell sind die Workshopleiter, allesamt Theatermacher, von denen die Teilnehmer die verschiedenen Theatermittel von der Aufwärmarbeit bis zur Stückproduktion erlernen. Höhepunkt wird die Aufführung einer während dieser Woche gemeinsam entwickelten Teil-Produktion der Dreigroschenoper sein.

>> weitere Information

Obras maestras

mexico lindo - viva españaGrán Vía, Madrid

obra maestraExhibition of catalan photographer Català-Roca in Madrid

Bar

bar Madrid 2013

Streetlife MAD

Gran Vía glamour glow Malasaña scene

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Madrid street art

wallpainter-I wallpainter-II wallpainter-III wallpainter-IV

Con Rocío Plúas en Fundación Casa Guayasamin de Cáceres

Rocío Plúas, artista contemporanea ecuatoriana-alemana, visitó el museo del gran Maestro Oswaldo Guayasamin en Cáceres: „Es una lástima que esa joya del arte ecuatoriano sea poco conocida“ opina Rocío después de haber visto las obras del Maestro Guayasamin acompañadas por unas cerámicas auténticas precolombinas.

El Mecca del movimiento Fluxus

@ Museo Vostell en Malpartida de Cáceres, Extremadura. Este Museo es una joya a nivel mundial para conocer el arte de Wolf Vostell y del movimiento FLUXUS …

WOLF VOSTELL: ¿Por qué el proceso entre Pilato y Jesús duró solo dos minutos? Instalación.

Impressionen aus Cáceres / Extremadura

25 vor Chr. von den Römern gegründet ist der mittelalterliche Stadtkern von Cáceres, dessen Architektur sich aus römischen, maurischen, gotischen und Elementen der italienischen Renaissance zusammensetzt, fast vollständig erhalten. 1986 wurde die Altstadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Im „Land der Störche“ biete Cáceres in traumhafter Umgebung neben dem musealen Ambiente seiner Altstadt außerdem hochrangige Museen, wie das MVM – Vostell Museum in Malpartida des deutschen Fluxus-Künstlers Wolf Vostell und mit dem Museo Casa Guayasamin die einzige Filiale der weltberühmten Fundación Guayasamin des großen ecuadorianischen Meisters außerhalb Südamerikas.

Madrid evening

TRANSIT . Der Film


In diesem Projekt haben Schüler aus Südwest-Europa ein Theaterstück in deutscher Sprache entwickelt und dieses auf dem I. Deutschsprachigen Jugendtheaterfestival Spaniens am Teatre Clavé in Tordera / Katalonien aufgeführt. Der Film zeigt den komplexen Prozess eines kreativen Kulturprojekts der Goethe-Institut – Bildungskooperation inmitten der spanischen Wirtschaftskrise.

TRANSIT ist zu einem prägenden Paradigma der Moderne geworden. Einerseits sind wir Zeugen großer Migrationsbewegungen in einer immer rasanter sich fortbewegenden Welt, andererseits wird die Welt – bedingt durch den Daten–TRANSIT neuer Medien – immer kleiner. Die Spannweite des Begriffs reicht von Heimatverlust und Entwurzelung über den TRANSIT von Information und der Veränderung der Geschwindigkeit im Alltag. In der von wirtschaftlicher Krise geplagten Region Südeuropas ist der Begriff TRANSIT zu einem aktuellen Zustand geworden, der insbesondere Jugendliche unter 30 Jahren betrifft, die in ihren Ländern bereits „die verlorene Generation“ genannt und vom Wirtschaftsstandort Deutschland umworben werden.

TRANSIT – ein Theaterprojekt des Goethe-Instituts Madrid
Projektleitung: Michael Höfig.

Madrid – Pespektivwechsel

MAD - Panorama naranjas

Die Stadt, der Müll und die Krise

Chuchito Valdés Cuarteto @ Café Central

featuring: Chuchito Valdés – piano; Javier Colina – contrabajo; Yuvisney Aguilar – percusión; Goeorvis Pico – batería

Javier Colina, Bass

Paseo por Madrid

paseo por madrid
Madrid.Metropolis-WZ

Madrid, desde la terraza del Círculo de Bellas Artes hacia Gran Vía