imagin@rte

Madrid, street

Estación de fantasmas (incl. slideshow)


Keine Kommentare

Alte Metrostation Chamberí / Madrid
Das Metro-Netz Madrids wurde am 17. Oktober 1919 eröffnet. Madrid erlebte seine Revolution des Transportwesens, und die erste Metro-Linie verband dreieinhalb Kilometer lang Cuatro Caminos und Puerta del Sol. Die Stationen dazwischen lauteten: Ríos Rosas, Martínez Campos, Chamberí, Bilbao, Hospicio y Red de San Luis. Als die Linie 1 dann im Jahr 1966 erweitert wurde, verzichtete man auf die Station Chamberí, die fortan zu einem Ort mutierte, um den sich verschiedene urbane Mythen und Legenden rankten: Hatte sie bereits als Bombenschutz im spanischen Bürgerkrieg gedient, wurden hier u.a. Filmszenen des Streifens Barrio gedreht, und verschiedene Fantasmas haben hier selbstverständlich ihr zu Hause gefunden. Heute kann man die Station mit ihren beeindruckenden Werbekacheln besichtigen, der Eingang liegt direkt gegenüber der Plaza Chamberí.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Barcelona, eyephoneography

Mercat de Sant Antoni – Barcelona


Keine Kommentare

Zum Stadtbild Barcelonas gehören die traditionellen Markthallen. Der 1872-82 von Antoni Rovira i Trias gebaute Mercat de St. Antoni, ein besonders schönes Beispiel dieser Stahlgerüst-Architektur, wird gerade aufwändig saniert. Man findet ihn im Stadtteil Poble Sec am Carrer del Comte d’Urgell, zwei Blocks entfernt vom Goethe-Institut.
Image
>> click on a photo to enlarge >>
Image
Image
Image
Image